Wer sind wir?

Das “Casa da Mulher do Nordeste” (CMN), das Haus der Frauen im Nordosten Brasiliens, ist eine gemeinnützige Organisation, die 1980 gegründet wurde, und sich für die Gleichbehandlung der Geschlechter und der verschiedenen Volksgruppen im Nordosten Brasiliens einsetzt. Der Sitz der CMN ist in Recife, der Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco.

Was wir wollen

Unsere Mission ist die Stärkung der wirtschaftlichen und politischen Unabhängigkeit von Frauen und die Förderung der Agrarökologie unter der Berücksichtigung des Feminismus und der Rassengleichheit.

Was wir tun
Das CMN mit zwei institutionellen Programmen:

Frauen, Arbeit, urbanes Leben

Frauen, Arbeit und Leben auf dem Land

 

Zur Umsetzung der Programme liegt unser Fokus auf:

  • Bildung für Frauen
  • Beratung für Frauen
  • Stärkung der Selbstorganisation und der politischen Teilhabe

Auf diese Weise werden Maßnahmen zur Stärkung der Produktivität der Frauen entwickelt, ihre politische Präsenz in Entscheidungsgremien erhöht, um durch ziel­gerichtetes Handeln Einfluss auf die öffentliche Hand zu nehmen und somit die Bürgerrechte der Frauen zu stärken.

Unsere Zielgruppe

Mit unseren Projekten fördern wir Bäuerinnen, Handwerkerinnen, schwarze Frauen, Quilombolas, politische Anführerinnen und Kämpferinnen für Frauenrechte. Das CMN (CASA DA MULHER DO NORDESTE) bekräftigt seine feministische und antirassistische Haltung im Kampf für eine freiheitlich-demokratische und unterstützende Gesellschaft im urbanen und im ländlichen Raum.

Wer sind wir?

Vorgehensweisen und Strategien

Die von der Politik vorgesehenen Maßnahmen entfernen sich immer mehr von der Lebensrealität der Frauen. Wir wollen die Probleme der Frauen in den Städten und ländlichen Gemeinden aufzeigen, die Frauen unterstützen und zur Selbsthilfe anleiten.

Aktivitäten in der Stadt

  • Bildung für Frauen: thematische Workshops und “Schule der Gleichberechtigung”;
  • Fachberatung mit Schwerpunkt auf agrarökologischer, urbaner Landwirtschaft in produktiven Hinterhöfen und Gemeinschaftsbereichen für Frauen; Handwerks- und Produktionsorganisation in anderen Bereichen, die ein Einkommen ermöglichen;
  • Spielerische, erzieherische und sportliche Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen;

Aktivismusaktionen wie “Ocupe Passarinho”, mit der 5.000 Familien für ein sauberes und ökologisches Wohnumfeld in der Nordzone Recifes kämpfen sowie feministische und antirassistische Themen.

Mit den Frauen auf dem Land arbeitet CMN (Casa da Mulher no Nordeste) direkt im Sertão do Pajeú mit der zusätzlichen Herausforderung des dort herrschenden semiariden Klimas (bis zu 8 Monate im Jahr fällt kein Regen) und der Förderung von Agrarökologie. Das CMN erweitert das Know-how und die Praktiken der Bäuerinnen im Umgang mit gemeinsamen Gütern und agrarökologischer Arbeit, wobei ihre produktiven Hinterhöfe als strategische Räume zur Stärkung der wirtschaftlichen Autonomie, Ernährungssicherheit und somit der Frauenpolitik dienen.

Aktivitäten auf dem Land

Bildung und Vermittlung von Fachwissen für Bäuerinnen sowie Austauschprogramme und thematische Workshops;

Fachberatung für Frauen, die Hinterhöfe verwalten und im familiären Agrarökosystem aktiv sind;

Einführung nachhaltiger Technologien für das Leben im semiariden Klima, z. B .: Saatgutbanken, Zisternen für Trinkwasser, Zisternen für die Herstellung von Lebensmitteln, Abwasserzisternen, Gruben, Viehhaltung, agrarökologische Öfen und Wiederverwendung von Grauwasser.

CMN hat eine spielerische Aufklärungsarbeit für Kinder und Jugendliche entwickelt und möchte zum Nachdenken über das Leben und die eigene Kultur anregen.

Aktionen

  • Zyklus von pädagogischen Lernworkshops
  • Sportliche Aktivitäten
  • Geschichten erzählen
  • Ferienkolonien
  • Cineclub
  • Jugendförderung und politische Teilhabe der Jugendlichen

Netzwerke

 

  • Associação Brasileira das Organizações Não-governamentais (ABONG); BrasilianischerVerband der NGOs
  • Fórum de Mulheres de Pernambuco; Frauenforum Pernambuco
  • Articulação de Mulheres Brasileiras-AMB; Koordinierungsstelleder brasilianischen Frauen
  • Articulação Brasileira do Semiárido-ASA; BrasilianischeKoordinierungsstellesemiarides Klima
  • Articulação Nacional de Agroecologia-ANA; NationaleKoordinierungsstelle für Agrarökologie
  • Rede de Mulheres Produtoras do Nordeste; Netzwerkproduzierender Frauen im Nordosten Brasiliens
  • Rede Feminismo e Agroecologia do Nordeste; NetzwerkFeminismus und Agrarökologie im Nordosten Brasiliens
  • Rede de Agroecologia do Pajeú; Netzwerk Agrarökologie Pajeú
  • Fórum de Juventudes de Pernambuco; Forum der JugendlichenPernambuco

Fühlst du dich angesprochen?

Spenden
Klicken Sie hier

 

Du kannst die Arbeit von CMN mit einer monatlichen oder auch einmaligen Spende unterstützen. Deine Spende trägt dazu bei, unsere Arbeit fortzuführen und zu intensivieren. Helfe mit, das Leben der Frauen im Nordosten Brasiliens zu verbessern. Weitere Informationen findest du auf unserer Webseite www.casadamulherdonordeste.org.br

Ein Blick in unser Haus unter


www.casadamulherdonordeste.org.br
Facebook und Instagram: @cmnordeste
Rua Desembargador Brandão da Rocha, 87 – Cordeiro, Recife, PE – CEP: 50721-38055 81 3426.0212
cmn@casadamulherdonordeste.org.br

Deixe um comentário

Seu email não será publicado.